Fresstage in Peking

Geschrieben am 24. Oktober 2010 von Florian. » 5 Kommentare

Moin Leute, dieser Eintrag wird unter schwersten Anstrengungen verfasst. Wir haben dieses Wochenende, in erster Line heute, so viel gegessen, dass wir uns kaum noch bewegen können. Schreiben geht aber zum Glück noch.
Angefangen haben wir gestern Abend. Wir sind mit ein paar “Locals” in ein chinesisches Restaurant gegangen und haben einen Großteil der Speisekarte bestellt. Hier läuft das mit dem Bestellen auch etwas anders. Es bestellt eine Person für die ganze Gruppe und dann wird sowohl das Essen, als auch die Rechnung geteilt. Es war ein richtig guter Abend, zumal wir keine Kommunikationsprobleme hatten: Alle konnten fließend Englisch sprechen! Jackpot! Bevor das Essen gebracht wurde, haben sie uns noch gewarnt, dass es etwas schärfer werden könnte. Übertrieben haben sie nicht, aber wir haben tapfer durchgehalten. Das ist ein Foto von der Chinesisch-Deutschen Connection:

Heute ging es dann weiter zum Brunch. Ganz unchinesisch und ohne weitere Begleitung. Wir waren im Westin Hotel und haben 3,5 Stunden nur gegessen. Das Angebot an Essen war der reine Wahnsinn. Es gab für jede Essensrichtung eine eigene Abteilung. Von Austern, Hummer über Pekingente und Lamm bis hin zu Süßkram und Früchten war alles verfügbar. Es gab sogar einen Stand an dem es Popcorn und Zuckerwatte gab. Ganz amüsant war der indische Koch, der sich jedes mal wie ein kleines Kind gefreut hat, wenn wir etwas von seinen Speisen probiert haben. Auch wenn man versucht hätte von jeder Speise nur einen kleinen Teil zu essen wäre man vermutlich geplatzt. Zudem gab es eine Flatrate auf alle (alkoholischen) Getränke. Yummy :) . Wir fühlten uns mit unseren Champagner Gläsern schon etwas dekadent.

Aber nicht nur die Vielfalt stimmte, sondern auch der Geschmack. Es war göttlich! Wir können uns nicht daran erinnern, wann wir das letzte mal so gut und viel gegessen haben. Während wir anfangs noch etwas zögerlich waren und nicht genau wußten, ob wir uns jetzt wirklich alles nehmen können was wir wollen, haben wir uns später hemmungslos die Teller vollgeladen.

Leider mussten wir einige Gerichte auslassen, da später einfach nichts mehr rein ging. Ich habe sogar nur ein kleines Stück von der Pizzastation gekostet. Und wer mich und meinen Pizzakonsum in Deutschland kennt weiß was das zu beudeuten hat. Wir hätten am liebsten unsere Tupperdosen ausgepackt und die Reste des Buffets mitgenommen. So oder so sind wir voraussichtlich für den Rest unseres Chinaaufenthalts satt.
Einen schönen Sonntag noch euch allen.

Share and Enjoy:
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Twitter
  • MisterWong
  • PDF

5 Kommentare

  • Nina's Gravatar Nina 24. Oktober 2010, 13:54

    Ich bin auch immer noch satt :)

  • Sandra's Gravatar Sandra 24. Oktober 2010, 18:49

    Weiter so, meine Lieben !!
    Ich mach’ mir übrigens gerade eine Pizza :-)

  • Paul's Gravatar Paul 26. Oktober 2010, 10:08

    Geil!
    Wir haben letzten Samstag auch seehr viel gegessen. Allerdings musste alles einzeln bezahlt werden. Und ne Trink-Flatrate gab es auch nicht ;)

    Wir fliegen jetzt erstmal nach Finnland für 5 Tage, ma gucken wie dat wird!

    Liebe Grüße
    -Paul und Andrea

  • silke und jurgen's Gravatar silke und jurgen 28. Oktober 2010, 11:47

    gewoehnt euch man schon ans scharfe essen. denn jurgen und ich leben mit chilli etc.
    you’ll love it.

  • Florian's Gravatar Florian 28. Oktober 2010, 16:06

    hehe, wir werden weiterhin fleißig üben ;)

Kommentar schreiben